Nerdsein.

Ein Blick in Vergangenheit ist nicht nur erheiternd oder gar lächerlich, wenn man die Technik der damaligen Zeit sieht und sich erinnert wozu man sie brauchte, oder benutzte. So erfüllt sich mein Herz auch mit einer gewissen Wehmut, wenn ich mir dieses Video ansehe: LGR – Building a 486 DOS PC!

Lazy Game Reviews machte es sich zur Aufgabe, aus Originalteilen von Damals, einen PC mit einer 486er-CPU von AMD aufzubauen. Er zeigt damit eindrucksvoll, wie kompliziert der Bau eines PCs damals war. Wobei, in den 90ern ein PC nicht gebaut wurde. Man hat einen Computer gekauft und dann gegebenenfalls aufgerüstet.

So wie ich damals mit meinem ersten PC. Aus all den netten Geschenken zu meiner Konfirmation konnte ich mir meinen Computer leisten. Den Hersteller weiß ich nicht mehr. Die CPU war ein Cyrix 486-DLC50. Mit unheimlichen 4 MegaByte Arbeitsspeicher, 80 MB Festplatte und einer einfachen Grafikkarte. Laufwerke? Ja klar, 3,5 Zoll Disketten- (das Speichernsymbol, das noch bis heute benutzt wird, lieber Nachwuchs 😉 ) und ein 5,25 Zoll Diskettenlaufwerk. Installiert war NovellDos7 (ähnlich MS-Dos 6) und darauf aufgesetzt Windows 3.11. Und dann begann die Krux.

Weiterlesen

Herbst

Die Tage werden wieder kürzer und kälter. Zeit um daheim auf den nächsten Frühling zu warten? Nein. Auch diese Jahreszeit hat ihre schönen Seiten.

2 Monate ohne Zigarette

Ich sollte mir Notizen machen. Irgendwie habe ich bei anderen Situationen Ideen was ich hier schreiben soll, und dann, wenn ich hier sitze, ist alles weg. Nun ja, 2 Monate habe ich nun hinter mir. Und als kleiner Rückblick: die schlimmste Zeit war die erste Woche. Wenn man aktiv den Entzug erlebt, und man sich selbst ständig gegen jede Situation stemmen musste, nach oder bei der man sonst immer geraucht hat. Das fühlt sich Anfangs sehr komisch an. Heute ist mir das jedoch vollkommen egal.

Das heißt natürlich nicht, das ich nicht daran denke. Was bedeutet, ich denke anders daran. Zu Beginn des Aufhörens war der Gedanke: „Jetzt würde ich normal gerne rauchen…!“ Jetzt ist es eher: „Früher hätt ich Idiot die Zeit vergeudet.“ Weiterlesen

Auf dem Weg zu Woche 6

… fast sechs Wochen ohne Rauchen. Mittlerweile finde ich es echt toll. Und nicht mal mehr 2 Wochen bis zum Urlaub.  Man freu ich mich, auf ein wenig Zeit, Ruhe und Entspannung. Und jeder der mir davon was wegnehmen will, sei gewarnt, hier ist mein Bodyguard:

IMG_1923

… von Wallenstein ausgeliehen 😉

 

4 Wochen ohne blauen Dunst

Da sitze ich nun, wollte eigentlich mehr schreiben, gerade weil ich mit dem Rauchen aufgehört habe.
Hatte die Woche über viele Ideen… aber alle Weg.

Das ist auch so eine Sache des „Nicht“-Rauchens, die Päus’chen am Glimmstengel waren bisher die einzigen über den Tag verteilt, die ich mir gegönnt habe. Alles OK damit. Aber jetzt als Nichtmehr-Raucher agiert man teilweise wie eine Maschine auf Dauerstrom. Man tut und tut, Minute um Minute, Stunde um Stunde. Es ist oft so, in letzter Zeit, das ich die Bremse ziehen muss und mich für wenige Augenblicke hinsetze und kurz zur Ruhe komme, ehe ich weiter mache. Gedanken sortieren. Abläufe vorsehen, die man danach von statten gehen lässt. All das war zuvor beinahe immer mit dem Griff zum Sargnagel verknüpft.

Und so kommt es auch, das man viele Dinge einfach übersieht, übergeht oder vergisst. Ich sollte daher anfangen Notizen zu führen.

Heute: Wallensteinumzug. Ich werde mal wieder fotografieren!

NACH BEIHNAHE EINEM VERDAMMTEM JAHR! F*CK YEAH.

Akkus sind leer… na jetzt aber schnell laden.

 

« Ältere Beiträge

© 2016 MKWORKS

Theme von Anders NorénHoch ↑